,

Unser neues Buch: Fotografieren in den Alpen

Rheinwerk Verlag Fotografieren in den Alpen von Iris Kürschner und Dieter Haas

Unser neustes Buch, Fotografieren in den Alpen, ist soeben im Rheinwerkverlag erschienen. Ein opulentes Werk im Schaubuchformat 24 x 28, stolze 2,1 Kilo schwer, in das wir unsere langjährige Foto- und Reiseerfahrung, unser Herzblut für die Berge gepackt haben – sozusagen fast ein Lebenswerk.

Als Fotojournalisten lernen wir die Alpen sehr intensiv kennen. An diesem Fundus lassen wir nun Bergfreunde und Hobbyfotografen teilhaben. Wir haben ganz besondere Alpenregionen in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz herausgepickt, neben Klassikern wie Zugspitzregion oder Zermatt, vor allem auch Gebiete abseits des Mainstreams wie Tennengebirge oder Gesäuse. Aber selbst in gut besuchten Gebieten, lässt sich einsam unterwegs sein, wenn man die Hauptrouten verlässt. Wir verraten interessante Schleichwege und spannende Fotostandpunkte. Und weil Dieter gerne gut isst (ich natürlich auch) und lange Zustiege für Stimmungsbilder nicht so sein Ding sind, gibt es auch viele Tipps für Unterkünfte in kulinarischer wie optischer Ideallage.

Wer sich hineinliest, erfährt viel über unsere Arbeit und die Vorgehensweise, aber auch viel über Land und Leute fern gängiger Reiseführerliteratur. Wir zeigen Blicke hinter die Kulissen: beim Älpler, beim Säumer oder bem Enzianwurzengraber. Wir sprechen über Bildgestaltung, das fotografische Sehen lernen, über Filter, die das Bild dennoch unverfälscht lassen, darüber, warum ein Blick auf das Histogramm so wichtig ist, warum wir ein Stativ mitnehmen und und und…

Bei jedem Bild sind außerdem die Aufnahmedaten angegeben.

Das Buch haben wir natürlich bei uns im Shop, gerne auch signiert oder mit persönlicher Widmung. Auch ein tolles Geschenk für jeden fotobegeisterten Bergfreund.

Rheinwerk Verlag Fotografieren in den Alpen von Iris Kürschner und Dieter Haas
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.